Realisierte Spendenprojekte

Jede Spende zählt und kommt an!

Als Spender und Unterstützer von VITA haben Sie die Möglichkeit, zweckungebunden zu spenden. Das heißt, Ihre Spende kommt genau dort an, wo sie in dem Moment am dringendsten benötigt wird. Zudem haben Unterstützer auch die Möglichkeit, mit ihrer Zuwendung gezielt für einen Zweck zu spenden – das kann beispielsweise für ein spezielles VITA-Team, die Förderung unseres vierpfotigen VITA-Nachwuchses, die Nachbetreuungen der Teams, den VITA-Therapiehundebereich wie auch das VITA-Ausbildungszentrum und Sachspenden sein. 

Hier stellen wir Ihnen einige der realisierten Spendenprojekte vor – jede Spende hilft, zählt und kommt an!

Realisierte Spendenprojekte

Mit der Hilfe Ihrer Spenden konnte VITA in den vergangenen Jahren die Zusammenführungen neuer VITA-Teams finanzieren – und so wurde der sehnlichste Wunsch von einem VITA-Assistenzhund für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit körperlichen Einschränkungen Wirklichkeit. 

Tatjana Kreidler und unser Instructor-Team übernehmen die Zusammenführungen unserer neuen Mensch-Hund-Teams im VITA-Ausbildungszentrum in Hümmerich, sie dauert mind. sechs Wochen. Während dieser Zeit erlernt der Assistenzhund ganz spezielle Fähigkeiten, die auf die individuellen Bedürfnisse seines Teampartners abgestimmt sind. Es entsteht eine behutsame Beziehung zwischen dem Hund-Mensch-Team, beide lernen den verantwortungsvollen Umgang miteinander und müssen nun im Alltag zusammenwachsen.

Im Jahr 2019 konnten dank Ihrer Spenden drei neue VITA-Teams zusammengeführt werden. Im Rahmen dieser Zusammenführungen gab es 101 Personen-Übernachtungen im VITA-Ausbildungszentrum in Hümmerich.

Im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 konnten wir – unter der Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen – und mithilfe der Unterstützung unserer Spender, zwei neue VITA-Teams zusammenführen. Über das Gesamtjahr fanden trotz der Pandemie über 100 Personen-Übernachtungen für die Zusmmenführungen im VITA-Ausbildungszentrum statt.

Das Jahr 2020 war zugleich das 20. Jubiläumsjahr von VITA– insgesamt 65 VITA-Teams, davon über die Hälfte Kinder-Teams, wurden seit der Vereinsgründung im Jahr 2000 erfolgreich zusammengeführt. Die Zusammenführungen der Teams verdanken wir allein der treuen Unterstützung unserer Spender und Sponsoren.

Und auch für das Jahr 2021 hat VITA die Zusammenführung von vier neuen VITA-Teams geplant. Die ersten zwei Zusmmenführungen sind im Fühjahr 2021 gestartet.

Lena-Marie & Ypsi
Mitte März 2021 war es soweit: die 8-jährige Lena-Marie und die sanfte Golden Retriever Dame Ypsi starten im VITA-Ausbildungszentrum in die mehrwöchige Zusammenführung. Lena-Marie: „Auf einer Skala von 1 bis 10 liebe ich meine Ypsi schon jetzt 10.000-mal so viel. Am meisten freue ich mich auf das Dummytraining und das ausgiebige Kuscheln mit ihr.“ Mama Claudia kann bereits erste Veränderungen an ihrer Tochter wahrnehmen, wenn sie mit Ypsi zusammen ist: „Sie ist so viel ausgeglichener! Ich freue mich am meisten darauf zu sehen, wie Lena und Ypsi immer mehr zu einer Einheit werden.“ 

Kilian & Helge
Auch für den 9-jährigen Kilian und Golden Retriever Rüde Helge war es Anfang April 2021 endlich soweit: die Zusammenführung konnte beginnen. Kilian sagt: "Helge ist genau ‚mein Hund‘, er ist wie ich...Helge und VITA geben mir jeden Tag richtig Power!“ Und Kilians Mama Janine fügt hinzu: „So glücklich und zufrieden habe ich Kilian, gerade nach der sehr schweren Zeit nach der OP sehr, sehr lange nicht mehr gesehen und seine innere Freude gespürt!“ Die Zusammenführung mit Helge empfindet sie als großes Geschenk für ihren Sohn.

Die Kosten für die Hundeleben langen Nachbetreuungen belaufen sich auf ein Vielfaches der Ausbildungskosten. Ihre Spenden ermöglichen es uns, die so wichtigen Nachbetreuungen sicherzustellen.

Die ganzheitliche VITA-Philosophie beruht auf einer Hundeleben langen Nachbetreuung der VITA-Teams. Unsere VITA-Teams kommen mehrmals im Jahr zu sogenannten Nachbetreuungen ins VITA-Ausbildungszentrum nach Hümmerich. Hier wird Wissen aufgefrischt, Fehler, die sich im Alltag eingeschlichen haben, korrigiert sowie mit- und voneinander gelernt. Die Hunde, vor allem aber die Menschen durchlaufen unterschiedliche Lebensphasen – es entstehen neue Herausforderungen, die gelöst werden müssen. Dieses regelmäßige Zusammenkommen soll sicherstellen, dass die Hunde den hohen Ausbildungsstand halten, die Teams mit neuen Ideen und vor allem neuer Motivation nach Hause gehen und VITA die Gelegenheit hat, Fehlentwicklung frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern.

Im Jahr 2019 konnten mithilfe Ihrer Spenden 242 Personen-Übernachtungen für die so wichtigen Nachbetreuungen der VITA-Teams im VITA-Ausbildungszentrum finanziert werden. Im Jahr 2020 waren es 151 Personen-Übernachtungen für die Nachbetreuungen der VITA-Teams, trotz der anhaltenden Corona-Krise.

Nachbetreuungen im Corona-Jahr 2020: Neue Wege
Aufgrund der Corona-Pandemie musste VITA in der Nachbetreuung der VITA-Teams neue Wege gehen. Da die VITA-Teams zur (Hoch-)Risikogruppe zählen, stellte das VITA-Team ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept auf die Beine, welches es den Teams ermöglicht hat, für Einzeltrainings nach Hümmerich zu kommen und in Kleinstgruppen zu trainieren. Und auch digital wurde aufgerüstet, die Teams mit regelmäßigen Zoom-Meetings aus ihrer Isolation geholt und die so wichtige sozialpädagogische Betreuung gewährleisten.

Ihre Spenden für die Nachwuchsförderung ermöglichen es uns, den vierpfotigen VITA-Nachwuchs langfristig zu sichern. Jährlich werden 4–5 neue Welpen von Tatjana Kreidler ausgewählt, die sich auf den Weg zum VITA-Assistenzhund begeben. Nur so können wir VITA nachhaltig für die Zukunft aufstellen und noch vielen Menschen mit Handicap den Weg in ein selbstbestimmtes und glückliches Leben ebnen.

Der Weg vom Welpen zum VITA-Assistenzhund beginnt mit der sogenannten Welpenauswahl und dem Welpentest. Die Welpen werden sehr sorgsam von VITA ausgesucht, wichtig dabei ist das Wesen und die Gesundheit der Elterntiere sowie die Tests, die die Welpen durchlaufen.

Mit ca. acht Wochen kommen die Welpen für 12 bis 15 Monate zu ausgewählten Paten, wo sie aufwachsen und spielerisch an ihre Umwelt herangeführt werden. Die Paten werden zu jeder Zeit von VITA betreut. Im Anschluss an diese Sozialisierungsphase startet die eigentliche Ausbildung. 

In der ersten Phase lernen alle Hunde die sogenannten Basics. In der zweiten Phase folgt das Fortgeschrittenentraining, in dem sie dann gezielt auf ihre individuellen Aufgaben als Assistenzhund vorbereitet werden.

Mithilfe der Unterstützung unserer Spender konnte VITA im Jahr 2019 fünf neue Welpen in die VITA-Familie aufnehmen. Sieben VITA-Hunde befanden sich zu dem Zeitpunkt bereits in einer VITA-Welpen-Patenschaft sowie vier Junghunde in der Spezialausbildung im VITA-Ausbildungszentrum. 

Im Corona-Jahr 2020 konnte VITA dank Ihrer Spenden zwei neue Welpen in den Verein holen, die liebevoll bei VITA-Paten-Familien aufgezogen werden, einer davon ist Golden Retriever-Welpe Bryan.

Unser jüngster VITA-Nachwuchs: Bryan
Der Golden Retriever Rüde hält seit August 2020 seine Patenfamilie und die VITAs auf Trab. Bryan liebt es, die Welt zu erkunden, auf Feldern, Wiesen und im Wald herumzutoben und Verstecken zu spielen.

Im Zusammenleben mit seiner Patenfamilie ist der kleine Goldie ausgeglichen und liebt es, gemeinsam mit seinen Menschen die spannende Welt um ihn herum jeden Tag neu zu entdecken. Zwischendurch dürfen für ihn ausgiebige Kuschelrunden natürlich nicht fehlen.

Bryan darf aktuell noch das Leben als Welpe genießen und einfach Hund sein – bis er im Alter von ca. einem Jahr ins VITA-Ausbildungszentrum zieht, um dort ganz behutsam auf seine Aufgabe als VITA-Assistenzhund vorbereitet zu werden.

Zusätzlich zu Geldspenden erhält VITA auch immer wieder großartige Unterstützung in Form von Sachspenden. 

Diese reichen von der Ausstattung für das VITA-Ausbildungszentrum und der VITA-Teams bis hin zu Nahrungsmitteln und wichtigem Zubehör für unsere VITA-Assistenzhunde.

Hierzu zählen Sachspenden wie Leinen, Näpfe, Starterpakete für neue VITA-Teams, Futter, Scheren, Handtücher, Produkte für die fellspeziefische Pflege unserer Hunde u.v.m.

 

Spender und Sponsoren unterstützen VITA regelmäßig mit ganz individuellen Spendenprojekten wie z.B. Anlassspenden anlässlich eines Jubiläums, Geburtstags, Weihnachten oder auch durch konkrete (Um)Baumaßnahmen oder andere kreative Ideen. Mithilfe von Spendenaktionen konnte beispielsweise folgendes umgesetzt werden:

Beschattungsanlage für das VITA-Ausbildungszentrum
Eine Vielzahl an Spenden ermöglichten es VITA im Jahr 2020 ein Beschattungssystem auf der Terrasse im VITA-Ausbildungszentrum zu installieren. Die nahezu vollständige Beschattung der großen Außenterrasse gibt VITA die Möglichkeit, trotz der anhaltenden Corona-Pandemie Nachbetreuungen, Trainingseinheiten, Bewerber- und Matchingtermine sowie die sozialpädagogische Begleitung und Betreuung der Teams vollständig nach draußen zu verlegen und damit aufrechtzuerhalten. 

Behindertengerechter Umbau eines Badezimmers 
Auch der behindertengerechte Umbau eines Badezimmers im VITA-Ausbildungszentrum verdanken wir einer Projektförderung. Damit können unsere Rollifahrer ein weiteres Badezimmer barrierefrei nutzen.

Befestigung des Parkplatzes vor dem VITA-Ausbildungszentrum in Hümmerich und einem Rolli-festen Untergrund für den leichten Zugang zum Grundstück

Der Parkplatz und der Zugang des Ausbildungszentrums waren in den vergangenen Jahren aufgrund des landwirtschftlichen Verkehrs in Hümmerich schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Schlaglöscher, in denen sich Regenwasser sammelte und die unsere Rolli-Fahrer regelmäßig ins Schwanken oder zum Umfallen brachten sowie ein loser Kiesuntergrund, erschwerten den barrierefreien Zugang immer mehr. Dank der Unterstützung eines langjährigen Spenders befindet sich vor dem Ausbildungszentrum heute ein befestigter Parkplatz und Zugang ohne Hindernisse, Hürden und Stolperfallen für die VITA-Teams und Besucher.

Veranstaltungen und Events
Auch unsere Teilnahme an Events, Messen und Spendenveranstaltungen wird durch Ihre Spenden ermöglicht. Wichtige VITA-Veranstaltungen wie bspw. der jährliche Charity Working Test (CWT) rund um das Jagdschloss Platte in Wiesbaden und die VITA Charity Gala sind nur durch die Hilfe und unermüdliche Unterstützung unserer Spender realisierbar. Auch unsere Teilnahme und die Ausstattung von Messeständen wie bei der RehaCare Messe in Düsseldorf, sind dank Ihrer Hilfe umsetzbar. Dabei spielen Veranstaltungen eine sehr wichtige Rolle für VITA: um unsere Arbeit, unsere Philosophie und unsere Mission in die Öffentlichkeit zu tragen und die Inklusion unserer VITA-Teams in die Gesellschaft zu fördern.