VITA-Team: Nina und Hazel

Nachdem Nina im vergangenen Jahr ihre geliebte VITA-Assistenzhündin Emily mit 14,5 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste, begann für sie eine sehr schwere Zeit. Doch Nina hat sich aufgerappelt, sich für einen Neuanfang entschieden und um einen neuen Wegbegleiter bei VITA beworben.

Schnell wurde klar, dass die süße Labrador-Dame Hazel als VITA-Assistenzhund und Teampartnerin für Nina in Frage kommt. Von Anfang an war die Bindung zwischen den beiden ganz besonders und spürbar für alle Anwesenden. Doch aufgrund der turbulenten Corona Pandemie-Zeiten stand es lange Zeit nicht fest wann, wie und ob Nina & Hazel überhaupt zusammengeführt werden können.

Mithilfe Eurer tatkräftigen Spenden hat es zum Glück geklappt und Nina hat die Zusammenführung mit ihrem “kleinen schwarzen Schatten” in ein paar wundervollen Zeilen verewigt.

Mitten ins Herz – Ich schaue an meinem Rollstuhl hinab und da liegt sie - mein kleiner schwarzer Schatten. Ganz eng an mein Vorderrad gepresst, schmatzt sie genüsslich und zufrieden vor sich hin.

[...] Ein tiefes Seufzen erfüllt den Raum und ich spüre, wie sich ihr Körper unter meiner Berührung entspannt. Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Zwei Seelen, die sich gefunden haben, denke ich und genieße diesen innigen Moment der Verbundenheit. [...] Hazel geht einfach mitten ins Herz!

Ich kann nur schwer in Worte fassen, welch Glück und Dankbarkeit ich für diesen Neuanfang auf vier Pfoten empfinde. Ein Neuanfang, der mir besonders in den letzten Wochen und Monaten soviel Zuversicht, Hoffnung und Leichtigkeit geschenkt hat. Die durch das Corona Virus verursachten Sorgen und Ängste sowie die daraus resultierende soziale Isolation sind durch Hazel und die wunderbare Zeit bei VITA vollkommen in den Hintergrund gerückt.

[...]

Es fühlt sich an, als ob es nie anders gewesen wäre und doch sind grade einmal 4 Wochen vergangen, seitdem Hazel bei uns zu Hause in Köln angekommen ist und unser Leben im positiven Sinne auf den Kopf stellt.

Wir haben die Zusammenführung gemeinsam gemeistert und ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir sind das 64. VITA-Team in der 20-jährigen Geschichte des gemeinnützigen Vereins und ich bin sehr stolz und dankbar, Hazel an meiner Seite haben zu dürfen, denn wie ich bereits sagte: sie geht einfach mitten ins Herz. Ich liebe einfach alles an diesem Hund: ihre Lebendigkeit, ihre Spritzigkeit, ihre Sensibilität und Verrücktheit – Hazel steht für Bedingungslosigkeit und pure Lebensfreude. In ihrer Gegenwart ist es so gut wie unmöglich Trübsal zu blasen oder schlechte Laune zu haben.

Ich danke dem ganzen Team von VITA e.V. Assistenzhunde für diese zweite Chance auf ein besseres Leben, für eine wunderbare Zeit in besonders schwierigen Zeiten und für die Möglichkeit Teil dieser ganz besonderen Philosophie und Gemeinschaft sein zu dürfen.

Mitten ins Herz geht nicht nur Hazel sondern auch VITA.” Nina Hoffmann, September 2020